Stimmen

Gerald Huber, Konzernleitung Bereich Controlling / Accounting / Consolidation SPAR Österreich-Gruppe

Kritische Fragen formulieren und im selben Moment zuhören zu können, Menschen als Einzelperson wahrzunehmen und mit der jeweiligen Rolle im Team zu verbinden, Personen in ihren Stärken und Potenzialen dort abzuholen, wo sie gerade stehen – von uns gesuchte und bei Gertrude Walch gefundene Kompetenzen, die sie im Kontext von Teamentwicklung und Führungscoachings wirkungsvoll und erfolgreich eingebracht hat. Ihr hoher, auch gelebter Anspruch an Integrität und Authentizität erlaubt ihr in kürzester Zeit vertrauensvolle Nähe zu den Menschen herzustellen und gleichermaßen die notwendige professionelle Distanz zu wahren. Mit Menschen zu sprechen, anstatt über sie zu reden, damit schafft sie eine Kultur der Offenheit, des Vertrauens, aber auch der Verbindlichkeit. Sie erfreut und erstaunt uns auch mit ihrer Fähigkeit, ihre Rolle den Erfordernissen der gegebenen Situationen anzupassen, ohne dabei den Kern des Auftrags zu verlieren. Im Sinne der Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit vermag sie gegenwarts- und zukunftsorientiert zugleich zu agieren, unabdingbar für die Gestaltung von Veränderungen. Sie ist, dafür bin ich ihr sehr dankbar, Sparring-Partnerin für einen lebendigen Dialog, aber auch Impulsgeberin, Begleiterin, kritischer Geist und Unterstützerin mit Blick auf das Verbindende und Nachhaltige.

DI Maria Patek, MBA, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus

In den letzten fünfzehn Jahren habe ich Gerti Walch als verlässliche Wegbegleiterin in schwierigsten Führungssituationen, Change Management- und Teamentwicklungsprozessen kennen und schätzen gelernt. Strukturiertes Vorgehen und die Anwendung von sehr effektiven Tools – das ist die eine Seite von Frau Walch. Die andere, das was sie für mich persönlich ausmacht, ist ihre innere Stärke, ihr kraftvolles Wirken und ihr Eingehen in die Tiefe. Durch ihren hohen persönlichen und emotionalen Einsatz ist sie mir zu einer wertvollen Begleiterin und Unterstützerin in meiner anspruchsvollen Führungsfunktion geworden.

Mag. Bernd Vogl, Leiter der Abteilung Energieplanung der Stadt Wien

Ich kenne und schätze Gerti Walch nun schon viele Jahre und kann die vielen positiven und wertschätzenden Kommentare nur unterstreichen. Für mich gibt es drei wesentliche Gaben, die sie auszeichnen und die die Arbeit mit ihr einfach bereichernd machen: Sie kann in Ruhe zuhören, sie kann sich dann in die Lage der anderen Menschen versetzen und bei der Suche nach Lösungen in der Teamentwicklung oder im Coaching geht es ihr nie um die Darstellung ihrer eigenen Person und ihrer Fähigkeiten. Damit entstehen in Prozessen nachhaltige Lösungen, die von den Betroffen mit Unterstützung und Reflexion selbst erfunden werden und keine fragilen Konstruktionen und Ideen der g’scheiten Trainerin. Sie ist da, wenn das betreute Team, die Menschen es brauchen und sie hat das Gefühl dafür, dann Raum zu geben und sich zurückzunehmen, wenn gerade etwas „entsteht“! Genau diese Dinge sind es, die zu einem extrem positiven Feedback zu unserer letzten gemeinsamen Teamentwicklung mit ihr bei den MitarbeiterInnen der MA 20 geführt haben. Ich bin dankbar für die gemeinsamen Wege und ihre Energien.

DI Vjekoslav Martinko, Hotelier, Eigentümer von Villa Astra

Working with Gerti Walch not only fulfilled my thirst for guidance and advice, but was like drinking truth from the most exquisite crystal goblet. She opened my eyes to my authentic self and true life purpose. In short, I received the strongest guidance about my life direction, and how to best cope with the ups and downs we all face. Gerti not only gives me support when I am down, but continues to nourish my flowering heart as I come closer to peak performance. For all who have the opportunity to work with her, she is a true blessing. Thank you for sharing your Gift with us, Gerti! And thank you for your vast contributions to the development of humanity.

DI Winfried Eberl, Verlagsleiter AV-Medien – Der Lebensverlag

Einfühlungsvermögen – besonders wichtig bei schwierigen, personellen Konstellationen in Unternehmen –, Fachkompetenz und strukturiertes Vorgehen beim jeweiligen Projektauftrag sind die Markenzeichen von Gerti Walch. In unserem Lebensverlag ist sie eine wertvolle Unterstützerin erfolgreicher Teamentwicklung. Vom Briefing für den Auftrag bis zur Abgabe des Endberichts fokussiert sich Gerti Walch auf unsere Anliegen. Mit ihr wurden in unserem Haus sehr wertvolle Prozesse angestoßen.

Tanja Veigl, Teilnehmerin Persönlichkeitsentwicklungslehrgang WGKK

Einem unternehmensinternen Persönlichkeitsentwicklungslehrgang begegnete ich anfangs voller Skepsis, doch schon nach dem zweiten Tag mit Gertrude Walch war ich begeistert und verstand den Nutzen des Lehrgangs, der mit dem Mix von Gruppentraining und Einzelcoaching für mich ideal zusammengestellt war. Ich sehe heute gewisse Dinge anders und ich habe neue Blickwinkel zur Verfügung. Durch die warmherzige, verständnisvolle und kompetente Art von Gertrude Walch konnte ich mich vertrauensvoll in meinen Prozess einlassen, was aus meiner Sicht Voraussetzung für jede Art von Persönlichkeits- und Potentialentwicklung ist. Ich hatte im Rahmen des Lehrgangs auch die Möglichkeit, meinen persönlichen Wesenskern zu entdecken. All das hat mich im positiven Sinn verändert und stimmig meine Rolle im Unternehmen einnehmen lassen. Aber nicht nur dort, sondern auch in allen anderen Rollen meines Lebens. Ich bin sehr froh, dass die WGKK mich von Gertrude Walch in meiner Entwicklung begleiten ließ.

Dr. Heinz Peter Wallner, CMC, Managementberater und Autor

Gerti Walch wirkt auf Menschen in besonderer Weise. Sie ist unglaublich präsent und empathisch. Das bewirkt bei Menschen nicht nur Entwicklung, ich würde sagen, es heilt auch. Viele Organisationen vertrauen ihr Führungskräfte für die Entwicklung an, weil sich ein langfristiger Erfolg einstellt, wo immer sie arbeitet. Persönlich schätze ich als Trainerkollege die Zusammenarbeit mit Gerti Walch besonders wegen ihrer Professionalität, ihrer Gelassenheit und ihrer Nähe zu den Menschen. In solchen Trainings werden Potenziale sichtbar, Blockaden erkannt und gelöst und tiefe persönliche Entwicklungsprozesse initiiert.

Dr. Verena Monshi, CFO, Senior Consultant & Coach, Gründerin und Inhaberin des Instituts für Vitalpsychologie

Gerti Walch begegnet mir in unserer Zusammenarbeit als warmherziger, gefühlvoller und ideenreicher Mensch, der Grenzen respektvoll wahrt, ein Gespür für das Ganze hat, stets den roten Faden behält und mit vollem Einsatz und Liebe zu Mensch und Sache Prozesse begleitet. Danke für unsere langfristige, wertschätzende und freudvolle Kooperation.

Robert Taferner, Teilnehmer FK-Entwicklungsprogramm

Frau Walch schafft es mit ihrer Erfahrung, ihrem Wissen, vor allem aber mit ihrem Feingefühl eine Gruppe in ihrer Gesamtheit zu fördern und gleichzeitig jedem Einzelnen zu vermitteln, angenommen und wichtig zu sein – als Individuum und Teil der Gruppe. Mir persönlich hat Frau Walch neue Horizonte und Gedankenwelten offenbart – Gedankenwelten, die wahrscheinlich in mir selbst lagen und nur darauf gewartet haben, „erweckt“ zu werden. Und vielleicht ist gerade das die herausragende Fähigkeit Frau Walchs: Mit Geduld und Empathie die Potentiale ihres „Gegenübers“ zu wecken. Sie in ihrer Arbeit erleben zu dürfen, zählt zu den besonderen Momenten meiner Entwicklung.

Tamim Fattal, Schauspieler

Im Dezember 2015 kam ich als Flüchtling entkräftet und verängstigt in Österreich an. Ich konnte meine Familie nicht erreichen, weil ich mein Handy verloren hatte. In den Weihnachtstagen bekam ich von einem Caritas-Betreuer ein Handy, das mir eine freiwillige Helferin – ohne mich persönlich zu kennen – hatte zukommen lassen. Ich forschte nach dem Namen dieser Frau, durch deren Hilfe ich mit meiner Familie in Aleppo kommunizieren konnte. Ich wollte mich bedanken. Es ist gelungen und ich konnte sie treffen. Nach einer knappen halben Stunde Spaziergang und Gespräch, in dem ich ihr Bisheriges aus meinem Leben erzählte, erkannte sie mein Potenzial als Schauspieler. Sie eröffnete mir durch ihre Kontakte ein Vorsprechen im Theater an der Wien. Ich bekam die Möglichkeit, an einem Projekt mitzuwirken, und fand bei dieser Frau Unterstützung, mich mit meiner Situation hier zurecht zu finden. Dann ging es Schlag auf Schlag und heute spiele ich im Theater in der Josefstadt und bin Ensemble-Mitglied. Ich bin unendlich froh über die Fügung, Gertrude Walch begegnet zu sein.